Therapie Kinder und Jugendliche

Drei Dinge sind uns aus dem Paradies geblieben: Die Sterne der Nacht, die Blumen des Tages und die Augen der Kinder
Dante Alighieri (1265-1321)

An wen sich mein Angebot richtet:

Kinder und Jugendliche sind naturgemäß angewiesen auf Hilfe und Unterstützung. Sie brauchen Halt, Sicherheit und Anregung. Probleme in diesem Lebensalter übersteigen sehr oft ihre eigenen Lösungsmöglichkeit. Reicht auch die Unterstützung der Bezugspersonen nicht mehr aus und das Problem kehrt immer wieder zurück oder bleibt bestehen, ist es ratsam, professionelle Hilfe in Anspruch zu nehmen. In diesem Fall bin ich gerne für Sie da.

Meine Arbeitsschwerpunkte sind:

  • Ängste (einschließlich Schul- und Prüfungsangst)
  • Schock und Trauma
  • Scheidung,Verlust, Trauer
  • Mobbing
  • Verhaltensauffälligkeiten z.B. AD(H)S ,aggressives Verhalten,…
  • Emotionale Belastung, Selbstunsicherheit, Rückzug
  • Ablösung, Verselbständigung
  • Psychosomatische Beschwerden wie Bauchschmerzen, Übelkeit, Kopfschmerzen, Schwindel…
  • Autistisches Spektrum, geistige und seelische Behinderung

Nicht selten sind Anpassungsstörungen und Verhaltensauffälligkeiten Folgen von traumatischem Erleben. Diese können durch so offensichtlich traumatisierende Ereignisse wie Unfälle, (sexuelle) Gewalterfahrung, Mobbing oder Trennung/Tod wichtiger Bezugsperson ausgelöst werden.
Da das junge Nervensystem jedoch noch im Aufbau und daher sehr störungsanfällig ist, kann es Bedingungen geben, in denen auch schon „kleinere“ Begebenheiten wie z.B. Stürze oder medizinische Routinebehandlungen so viel Stress auslösen, dass dem Kind eine gesunde Integration der Situation nicht möglich ist und Stresssymptome entwickelt. Ausschlaggebend ist nicht die Art der Begebenheit, sondern wie stark das Kind selbst die Bedrohung erlebt und seine derzeitige Möglichkeit damit umzugehen.

Mein Angebot:

Immer ist mein Blick liebevoll und wertschätzend auf die besondere Persönlichkeit des jungen Menschen gerichtet mit Fokus auf dem Auf- und Ausbau seiner/ihrer Stärken und positiven Kräfte und die Entwicklung von Selbstregulation und Kompetenzentfaltung.
Die Zusammenarbeit mit den Eltern/Bezugspersonen ist wesentlicher Bestandteil der Therapie und in regelmäßigen Abständen finden Elternberatungsgespräche statt.

Mein Therapieangebot stützt sich auf folgende Methoden:

Ich verknüpfe verschiedene lösungsorientierte Methoden und Ansätze aus der Spiel-, Kunst-, Bewegungs- , Gesprächs- und Traumatherapie. In der therapeutischen Arbeit mit Kindern bilden spielerische und kreative Methoden eine basale Rolle, um belastende Erlebnisse auszudrücken und zu verarbeiten. Mit zunehmendem Alter nimmt in der Regel das reflektierende Gespräch mehr Raum ein.

Kosten:

Die Kosten der Therapiesitzungen werden in der Regel privat getragen, falls keine andere Absprache mit Ihrer Krankenkasse besteht.
Vereinbaren Sie ein unverbindliches Kennlerngespräch